Entdecken – Gut finden – Mitmachen

Logo Schellehof
Beim 5FMDD begebt ihr euch wieder auf Entdeckungsreise. Das macht für gewöhnlich hungrig – und damit schließt sich der Kreis zum folgenden Thema.




Anregungen zu gesunder Ernährung, regionaler ökologischer Erzeugung von Lebensmitteln und einem Umdenken bei der Bewirtschaftung unserer Böden. …Es steckt so viel drin bei Solidarischer Landwirtschaft. Und das Beste: es gibt sie schon! Jetzt Entdecken, Mitdenken, Gut finden und Mitmachen.

Solidarische Landwirtschaft? …sich die Ernte teilen

„Wie ist es heute noch möglich angesichts des globalen Super-Marktes gesunde, frische Nahrungsmittel zu bekommen ohne sie selbst anbauen zu müssen? Wie kann eine bäuerliche, nachhaltige Landwirtschaft erhalten bleiben, die die Natur- und Kulturlandschaft pflegt? Eine Landwirtschaft die Kindern und Erwachsenen Erfahrungsräume ermöglicht, in denen das Leben und die Lebensfreude mit dem verbunden sind, was lebensnotwendig ist?

Die Landwirtschaft – nicht das einzelne Lebensmittel – wird finanziert

In der solidarischen Landwirtschaft tragen mehrere Privat-Haushalte die Kosten eines landwirtschaftlichen Betriebs, wofür sie im Gegenzug dessen Ernteertrag erhalten. Durch den persönlichen Bezug zueinander erfahren sowohl die Erzeuger*innen als auch die Konsument*innen die vielfältigen Vorteile einer nicht-industriellen, marktunabhängigen Landwirtschaft.“

Wir sind: Der Hof und die Gemeinschaft

Unsere Gemeinschaft „LebensWurzel e.V.“ mit über 100 Mitgliedern hat sich dem Schellehof angeschlossen. Gemeinsam mit dem Hofteam entscheiden wir jedes Jahr, was auf dem Hof angebaut wird. Wir können am Wachsen und Gedeihen teilhaben und bekommen jede Woche frische, gesunde Lebensmittel. Diese werden in Depots (Verteilstationen) gebracht, wo sich jedes Mitglied immer donnerstags seinen Ernteanteil abholt. Aktuell haben wir Depots in DD-Striesen, DD-Löbtau, Pirna und Struppen.

regional + ökologisch + nachhaltig + transparent + fair

Wir wissen woher das kommt, was auf unserem Teller landet und wie es gelebt hat oder gewachsen ist. In Struppen, nur 20km von Dresden entfernt liegt zwischen Pirna und Königstein der Schellehof. Dort bauen wir saisonale, regionale Bio-Produkte im Einklang mit der Natur an. Jedes Mitglied der Gemeinschaft garantiert dem Hof die Abnahme eines Ernteanteils (oder mehr) für ein Jahr. Das Hofteam hat dadurch Planungssicherheit und erhält sichere, faire Löhne. So ermöglichen wir verantwortungsvolle, enkeltaugliche Landwirtschaft und wesensgerechte Tierhaltung.

Erinnern wir uns – all das gibt es schon:
Hier und Jetzt! Zum Mitdenken, Gut finden und Mitmachen.

Die nächste Anbausaison naht – sei dabei!
Am 1. März 2015 findet die Mitgliederversammlung sowie die Bieterrunde für das Jahr 2015 statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.