Jury 6FMDD – Teil 2

Beide befassen sich seit geraumer Zeit fast ausschließlich mit analoger Fotografie und zum 4. Fotomarathon Dresden waren beide zum ersten mal in unserer Jury. Umso mehr freuen wir uns, dass wir beide nach 2014 und 2015 auch in diesem Jahr wieder in unserem Jurorenteam begrüßen dürfen: lassen wir Sie sich doch selbst vorstellen…

Das Wesentliche bleibt für das Auge unsichtbar.

Der größten Reiz für uns in der Fotografie sind die flüchtigen aber auch schönen Dinge des Lebens zu sehen und fest zu halten, versuchen die Sachen sichtbar zu machen, die eigentlich gar nicht
oder nicht für den ersten Blick sichtbar sind. Ein Sonnenstrahl, der das ganze Raum im Licht tanzen und spielen lässt, das Geräusch der Stille oder des Regens, rascheln der Blätter, Wellen, knistern des Schnees…

Nadja und Holger Leutloff

Nadja geboren 1973, Holger geboren 1966, wohnen in Dresden, beide tätig in der IT. In unserer freien Zeit fotografieren wir leidenschaftlich gern. Seit 2006 fast ausschließlich mit analoger Mittelformatkamera oder Großformat bis 18 x 24 cm Negativgröße. Schwerpunkte: Portrait- und Konzeptfotografie. Der größte Reiz in der Fotografie besteht für uns darin, die flüchtigen, aber auch schönen Dinge des Lebens zu sehen und festzuhalten.

Wir entwickeln alle Negative selber und machen gelegentlich analoge Abzüge auf Papier. Es war für uns ein weiter Weg, bis die Negative bzw. die Bilder für uns die richtige Qualität hatten.

Doch was zählt, sind die Inhalte, die Technik behindert die Kreativität in hohem Maße.

zu den Webseiten von Nadja und Holger:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.