Interview mit einem… Juror: Stefan Sauer

Zu guter Letzt schließen wir die Vorstellungsrunde der Juroren des 8. Fotomarathon Dresden ab, das Interview mit Juror: Stefan Sauer.

Stefan Sauer, Juror 8. Fotomarathon Dresden

An Ihn haben wir unsere Fragen natürlich auch gerichtet und seine folgenden Antworten erhalten:

Wer bist Du, was machst Du?

Ich bin gebürtiger Dresdner und fotografiere bereits 14 Jahren in den verschiedensten Genres. Ich sehe mich nicht als Profi-Fotograf, sondern eher zwischen einem freien Foto-Künstler und einem ambitionierter Foto-Hobbyisten.
Fotografie ist und bleibt ein großartiges Hobby.

Was macht das Fotografieren interessant für Dich?

Die Fotografie ist für mich die Freiheit einen Moment festhalten zu können. Momente welche sonst unbemerkt blieben oder so nicht wiederkommen. Oder man kann Dinge sichtbar machen und festhalten, welche uns sonst verborgen blieben.

Was macht eine Fotografie interessant für Dich?

Es kommt auf das Genre an, was ein Foto interessant machen kann. Oft ist eine Botschaft oder es sind Emotionen die transportiert werden. Für manche Fotos ist es von Bedeutung, ob das Fotografierte auch erlebt oder nur fotografiert wurde. Genauso kann die Ausnutzung technischer Grenzen ein Foto interessant erscheinen lassen.

Gibt es Stilrichtungen, die Dir besonders gefallen und warum?

Ich liebe Schwarz-Weis-Fotos. Fotografien mit Spiegelungen, oder surrealen Strukturen. Available light – Portraits. Die Makrofotografie als Einsteiger-Disziplin fasziniert mich bis heute.

Was hast Du zuletzt fotografiert (auch Handybilder zählen)?

Zuletzt habe ich begonnen eine Portrait-Reihe mit Hüten zu fotografieren.

Braucht Dresden einen Fotomarathon?

Auf jeden Fall. Denn den foto-begeisterten Menschen in Dresden einen Rahmen zum fotografischen Wettstreit neben Facebook und Co geben zu können, ist eine gesellschaftliche Errungenschaft, die erhalten bleiben muss! „Social ist auch draußen!“

Was wünschst Du Dir von den Teilnehmern und ihren Bildern des #8FMDD?

Ich wünsche mir für die Teilnehmer, dass der Spaßfaktor im Vordergrund steht. Und von den Teilnehmern wünsche ich mir viele kreative Ansätze hinsichtlich der Blickwinkel und Motive und auch das ein oder andere experimentelle Foto.

Stefan ist unter Dresdner Fotobegeisterten kein Unbekannter, er organisiert (zusammen mit „unserem“ Ronald) den Photowalk Dresden.

Er fotografiert natürlich selbst auch, seine Arbeiten veröffentlicht er auf seiner Webseite STS-Fotografie.de – oder schaut doch einfach mal auf seiner Facebook Seite vorbei.

Wir freuen uns auf die kommende Zusammenarbeit mit Dir und möchten uns, für deine Zusage zur Mitarbeit in der Jury des kommenden Fotomarathon Dresden, bei dir schon mal recht herzlich bedanken Stefan!

Euch wünschen wir einen schönen 2. Advent!

#fmdd   #8fmdd   #fmdresden   #fotomarathondresden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.