Presseschau 10.04.2013 – Wochenkurier

Was für ein Sonntag!

Auf jeden Fall hat er seinem Namen alle Ehre gemacht und uns mit reichlich Sonne, Wärme und Frühlingsgefühlen verwöhnt. Wurde aber auch langsam Zeit. Uns im Speziellen hat auch der Wochenkurier verwöhnt. Bereits zum dritten Mal erschien ein Betrag zum Fotomarathon Dresden in der wöchentlich erscheinenden Zeitung.

Wir bedanken uns ganz herzlich beim Wochenkurier für die erneute Zusammenarbeit.

die Jury

Heute dürfen wir euch Nummer Sechs und Sieben aus dem Kreis der Juroren des 3. Fotomarathon Dresden vorstellen.

Marcel und Patrick Quietzsch   :   Dresdner   –   Technische Zeichner und Betreiber sowie Fotografen des Fotoblogs DDpix.de
ddpix.de   facebook

Überlassen wir doch das Wort am besten den beiden selbst:
Hiermit stellen wir zwei uns mal kurz bei euch vor, der eine oder andere kennt unsere Fotos vielleicht schon.   Wir sind zwei Brüder – genauer gesagt sogar Zwillinge – aus Dresden, wohnen aber zurzeit in Heidenau.   Wir betreiben beide den Fotoblog DDpix.de und geben in den einzelnen Fotoberichten regelmäßig Tipps und Tricks zu verschiedenen Tehmengebieten der Fotografie.   Hauptberuflich arbeiten wir als Technischer Zeichner in derselben Firma.   Unsere fotografischen Schwerpunkte sind die Architektur- und die Nachtfotografie, beide Bereiche versuchen wir in unseren Fotos zu verbinden.   Aus diesem Grund trifft man uns in der Regel meistens nur in den Abendstunden oder Nachts bei der Fototour.   Die Stadt Dresden ist uns sehr ans Herz gewachsen und wir halten die Schönheit dieser besonderen Stadt gern auf unseren Fotos fest.

Das Team des Fotomarathon Dresden dankt Marcel und Patrick Quietzsch für ihre Zusage und Mitwirkung in der Jury des 3. Fotomarathon Dresden.

die Jury

Heute dürfen wir euch den Fünften (eigentlich die Zweite Frau) aus dem Kreis der Juroren des 3. Fotomarathon Dresden vorstellen.

Rita Boden   :   Dresdnerin   –   Bauingenieurin und Mitglied im Fotoclub Reflex e.V. seit 1999
fotoclub-reflex.de

Rita, ist es wichtig, dass sich der Fotograf mit dem Thema auseinandersetzt und versucht auch mal anders zu denken.   Die Bildidee, am besten mit gewissem Witz, soll natürlich für den Betrachter immer noch erkennbar zum Thema passen.   Nachträgliche Bildbearbeitung findet sie grundsätzlich in Ordnung.   Allerdings kann dies, ihrer Meinung nach, aber nie die Bildgestaltung und die technische Umsetzung vor Ort beim Fotografieren ersetzen.

Das Team des Fotomarathon Dresden dankt Rita Boden ganz -lich für ihre Zusage und Mitwirkung in der Jury des 3. Fotomarathon Dresden.

27. April 2013, der Fotomarathon Dresden Tag

und wie du dich darauf vorbereiten kannst

Es sind nur noch knapp 22 Tage bis zum Start des 3. Fotomarathon Dresden am 27. April 2013 und wir können sehr gut nachvollziehen wenn’s anfängt zu kribbeln und die Nervosität steigt!   Aber bitte nicht gleich in Hektik verfallen…damit du dich optimal vorbereiten kannst, hier ein paar Gedankenstützen.

kleine, evtl. aber wichtige Sachen

• 27. April 2013, Samstag
• Ausgabe der Startunterlagen ab 13:00 Uhr
• Start 14:00 Uhr
• das Zwischenziel solltest in der Zeit von 15:30 Uhr bis 16:30 Uhr erreichen
• Ziel 18:00 Uhr
• Start/ Ziel am bzw. im Deutschen Hygiene-Museum Dresden, Lingnerplatz 1, 01069 Dresden

• Anmeldebestätigung für deine Startunterlagen
• Ausweis oder Reisepass
• Handy (Akku und ggf. Guthaben aufladen)

• bequeme Schuhe
• Fahrrad (Verkehrstauglichkeit beachten) mit Schloss
• Inliner oder Skateboard
• Ticket für die Öffentlichen (DVB Tageskarte)

• Sonnenschutz (Creme, Hut oder Kappe)
• Regenschutz (Schirm, Umhang oder Jacke)
• Getränke
• Snacks

• Stift (Kugelschreiber, Bleistift oder Edding)
• Notizblock
• Klebeband
• Schere oder Taschenmesser
• Sicherheitsnadeln
• Taschenlampe (Batterien bzw. Akkus nicht vergessen)
• ggf. Kopien deiner Modelverträge, wenn du diese in den 3. FMDD einbeziehen möchtest

Kamera und Ausrüstung

• Zeit- und Datumseinstellung der Kamera prüfen,
damit die Voraussetzungen zur Einhaltung der Fotomarathon Regeln geschaffen sind
• leere Speicherkarte, am besten vorher formatiert
• 35mm Negativfilm für den Start in der Disziplin Analog
• frische Batterien bzw. frisch aufgeladene Akkus für Kamera und Blitz
• Ersatzbatterien, ~akkus
• Kameraeinstellung analog: Film rein
• Kameraeinstellung digital: Einzelbild
• Kameraeinstellung digital: JPEG bzw. JPEG+RAW, am besten Format 3:2
• Kameraeinstellung prüfen: S/W, Selbstauslöser, Blitz etc. // keine eigenen Motivformate
• ggf. Stativ
• ggf. Filter, Linsen und Reinigungszubehör
• ggf. externen Blitz
• ggf. Kartenleser, USB-Kabel
• ggf. Handbuch für Kamera und Blitz
• ggf. Schutz für deine Kameraausrüstung

• Zweitkamera, um den Fotomarathon Dresden Tag selbst festzuhalten

Aufnehmen und Speichern von Fotos

• insgesamt 10 Themen = 10 Bilder, KEINE LÖSCHLÜCKEN (digital)
• alle 10 Themen sind mit NUR EINER KAMERA aufzunehmen
• alle 10 Themen sind NUR IM QUERFORMAT aufzunehmen
• dein Bild des 1. Themas sollte deine STARTNUMMER enthalten, lass dabei deiner
Kreativität freien Lauf – du kannst dafür natürlich ganz spontan deine Startnummer
fotografieren oder aber…

10 Themen 5 Stunden 1 Stadt